Rottersee.de - Troisdorf, Sieglar, Badesee
 
 

Jörg´s Kolumne


02.05.2007 - 14:21 Uhr
NPD - Flyer im Briefkasten

Gerade leerte ich unseren Briefkasten und was fand ich da? Einen Flyer der NPD, der sich thematisch gegen die Globalisierung und den G-8-Gipfel richtet. Zudem kann man auf der Rückseite Mitglied der NPD werden. Nein danke! - Nach eingehender Lektüre des Flyers mußte ich über so viel Dummheit grinsen, war aber durchaus auch beunruhigt, da es Menschen gibt, die in Ermangelung an Kenntnissen, diesen Schmu glauben. Und hier ist Aufklärung angesagt.

Inhalt...
Kurz gesagt, die NPD ist in diesem Flyer der Auffassung, dass es keine gerechte Globalisierung gibt. Und dann kommt das typische Deutschland den Deutschen blabla mit diversen Argumenten. - Was aber die Gerechtigkeit in der Globalisierung betrifft, haben die Recht! Wenn man sich die Verteilung von Resourcen, Reichtum und Know How in unserer, sich mittlerweile längst globalisierenden Welt einmal anschaut, dann ist sofort klar, dass die einen noch in Holzhütten leben und sich Gedanken ums Überleben machen müssen und die anderen beim Mittagessen in einer Kantine darüber spekulieren, ob China irgendwann einmal einen Grossteil der Weltwirtschaft kontrollieren wird. Globalisierung ist unabwendbar und bereits in vollem Gange. Die Frage ist, wie human diese Globalisierung von uns Menschen gestaltet werden kann. Und da ist jeder gefordert, Du, wir, ich und das auch unmittelbar vor unserer Haustür. Und das es dabei, wie bei allen "Umstrukturierungen" auch "Verlierer" geben wird, bzw. nicht jeder in gleichem Maße mit der Globalisierung gewinnen wird, liegt in der Natur der Sache. Das ist so, wie es Arme und Reiche gibt. Ich wär auch lieber reich und finde es auch ungerecht, nicht Sohn eines Grossindustriellen zu sein! Aber das ist die Realität, an der ich nichts ändern kann. Was ich aber ändern kann, ist meine Einstellung dazu, wenn ich ein Problem damit habe.

Angst vor Globalisierung...
Deshalb wird das Weglaufen vor der Globalisierung mehr Probleme aufwerfen, als wenn wir das, was längst begonnen hat akzeptieren und versuchen, dass Beste daraus zu machen. Denken wir doch nur mal an das Thema Klimaschutz! Wenn die Weltgemeinschaft nicht zusammen an dem Thema arbeitet, dann ist das wie mit dem Boot, indem wir alle sitzen... - Viele spüren diese kleiner gewordene Welt bereits in ihren Branchen. Subventionen für Standorttreue, Massen-Entlasssungen, Mindestlohndebatte, etc. - unter anderem werden diese Diskussionen schon seit längerem auch wegen den Auswirkungen der Globalisierung geführt. Und eines der deutlichsten Hinweis darauf, dass sich die Welt immer mehr vernetzt und immer kleiner wird ist, dass jetzt in diesem Moment diese Internetseite www.rottersee.de ebenfalls von Menschen in Neuseeland, tausende von Kilometern von uns entfernt gefunden und gelesen werden kann...- sofern für die Menschen dort interessant und verständlich. ;-)

Potest gegen Globalisierung sinnlos...
Gegen G-8 zu demonstrieren, weil man gegen die Globalisierung ist, bringt also gar nichts! Jeder, der das Gegenteil behauptet, hat die Realität nicht im Blick! Lasst Euch von NPD und Konsorten nix erzählen und vor allem keine Angst vor Globalisierung machen! Ein Deutschland den Deutschen gibt´s in diesem Sinne glücklicherweise schon lange nicht mehr und wird es auch nicht mehr geben können. Diese Vorstellung der NPD und vergleichbarer Parteien und Gruppierungen sind wirklich einfach realitätsfern. Was nicht heißt, dass hier in Deutschland weiterhin nicht auch überwiegend Deutsche leben sollen und wir stolz auf Errungenschaften aus Deutschland sein dürfen. Deutschland hat eine reiche Kultur, die es zu pfegen und weiter zu entwickeln gilt und auch unser von uns selbst oft kritisiertes, demokratisches Staatssystem und dessen Regeln zeichnen uns immer noch als eine äußerst fortschrittliche Nation aus. Ja, wir sind Deutschland und dürfen uns darauf etwas einbilden, aber nicht an dieser Stelle stehen bleiben und alles, was fremd ist von Hause aus erst einmal ablehnen und verteufeln. Angst vor Fremdheit kann nur durch Wissen und Erfahrung abgebaut werden. Die Globalisierung fordert von uns, dass wir uns mit den näher gerückten Menschen dieser Erde auseinandersetzen. Auch, um Geschäfte mit unseren Erden-Mitbürgern zu machen und nicht irgendwann einmal als Schlusslicht hinten an zu stehen. Auf diesem Hintergrund sind auch Entlassungen differenziert zu betrachten. Für den Einzelnen natürlich ein hartes Schicksal aber für ein global operierendes Unternehmen unter Umständen unabdingbar.

Deswegen: nur Mut, lasst uns Erfahrungen machen, fremde Menschen und Kulturen kennen lernen und das Beste draus machen, denn umkehren läßt sich die Globalisierung eh nicht mehr. Und wenn die NPD ihre Energien in diese Richtung verschleudern will, dann soll sie das tun. Es wird nichts bringen, weil deren Sicht einfach realitätsfern ist. - Das einzige, was mich an dem Flyer wirklich aufreibt ist, dass ich als Steuerzahler diesen Flyer indirekt durch staatliche Parteienzuschüsse mitfinanziert habe. ;-)

» vorheriges Thema  
Hallo! Auf dieser Seite schreibe ich zu diversen Themen. Wer möchte, kann das Geschriebene gerne auch kommentieren. Dazu einfach eine Email mit Deinem Kommentar an info@rottersee.de senden. Vielen Dank!
 
 
Werben auf RotterSee.de | IMPRESSUM | SITEMAP