Rottersee.de - Troisdorf, Sieglar, Badesee
Buran Köln
 

Die Raumfähre "Buran" (russ. Schneesturm) legte am 08.04.2008 in Köln an

Die Raumfähre "Buran", die in den 70er Jahren entwickelt wurde, hat eine Länge von etwa 36 Metern und eine Spannweite von knapp 24 Metern und legte nach ihrem Start im kasachischen Baikonur 1988 zwei Erdumrundungen zurück. Anschließend landete sie sicher im Weltraumhafen. Seinerzeit mit einer riesigen "Energija" - Rakete gestartet, besitzt der Raumgleiter selbst nur kleine Steuerdüsen und war deshalb in der Lage, mehr Nutzlast als das amerikanische Space Shuttle zu transportieren. Nach dem Jungfernflug der Buran kam es zu keinem weiteren Einsatz im All. Die Entwicklung des Raumgleiters wurde von Michail Gorbatschow eingestellt.
Nach einem jahrelangen Rechtsstreit mit einem Unternehmer aus Singapur um die Eigentumsrechte an der Raumfähre, entschied ein Gericht zu Gunsten des rheinland-pfälzischen Technik Museum Speyer, indem das Shuttle als Highlight neben einer Boeing 747, einem begehbaren U-Boot der Bundesmarine und vielen anderen Fluggeräten, Feuerwehrfahrzeugen, Lokomotiven und Oldtimern ausgestellt wird.

» Aktueller Aufenthaltsort (Routenpunkt) der Buran (GPRS)
» Technische Daten Buran (PDF - Copyright Technik Museum Speyer)

Buran
Buran
Buran
Buran
Buran
Buran
Buran
Buran
Buran
Buran
Buran
Buran
Buran
Buran
Buran
Buran
Buran
Buran
Buran
Buran
Buran
Buran
Buran
Buran
Buran
Buran
Buran
Buran
Buran
Buran
Buran
Buran
Buran
Buran
Buran
Buran
Buran
Buran


 
Werben auf RotterSee.de | IMPRESSUM | SITEMAP